Die Pädagogische Forschung geht davon aus, dass Kinder bereits in der frühen Kindheit Erfahrungen mit verschiedenen Erscheinungsformen der Literacy-Kultur, also der Lese-, Erzähl- und Schriftkultur, machen, und dass sich diese Erfahrungen umfassend auf ihren Spracherwerb und ihre Sprachkompetenz auswirken. Kinder mit vielen solchen Erfahrungen haben demnach Vorteile gegenüber Kindern mit wenig Literacy-Erfahrung. Sie entwickeln sich besser in ihrer Sprachkompetenz, im Lesen und im Schreiben.

Bei Migrantenkindern stellt sich diese Situation bedeutend anders dar. Für Migrantenkinder, die in ihren Familien sehr wenige Erfahrungen in der deutschen Sprache sammeln, spielt die erfolgreiche Sprachentwicklung eine große Rolle. In der Betreuung können Ihre Kinder viele Erfahrungen machen. Dabei gehören Bilderbücher und Bilderbuchbetrachtung zu unseren beliebtesten Methoden. In einem gemütlichen, ungestörten Kinderraum betätigen sich die Kinder sowohl körperlich als auch geistig. Um die Feinmotorik zu entwickeln, bieten wir den Kindern zahlreiche Möglichkeiten an. Während die Eltern im Kurs die deutsche Sprache lernen, werden die Kinder professionell betreut.