Im Mittelpunkt unserer Prüfungsvorbereitungskurse steht zum einen die Vorbereitung auf die zentrale Abschlussprüfung nach der 10. Klasse und zum anderen die Vorbereitung auf das Zentralabitur.

Angesichts der Bedeutung der Abschlussprüfungen für die Berufswahl bzw. die Entscheidung, den höheren Bildungsweg einzuschlagen, bieten wir unseren Schülern und Schülerinnen gezielte Prüfungsvorbereitungskurse ab der 8. Klasse an. Diese sind entsprechend den Anforderungen abgestuft und für Gruppen von vier bis acht Teilnehmer und Teilnehmerinnen konzipiert.

Eine Hochschulausbildung hat einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Um den universitären Bildungsweg einschlagen zu können, ist eine entsprechend qualifizierende Hochschulreife erforderlich. Hierzu bieten wir vorbereitende Kurse ab der 11. Klasse an, die von ausgebildeten Fachkräften gestaltet werden.

In der Kultusministerkonferenz haben die Kultusminister der Länder sich auf die Festlegung einheitlicher Anforderungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und der ersten Fremdsprache verständigt. Anlass hierfür war unter anderem der Wunsch das Anforderungsniveau zu sichern, die Leistungen in diesen Fächern vergleichbar zumachen und die Kompetenz für den Eintritt in das Berufsleben oder für die Fortsetzung der Schullaufbahn zu überprüfen.

Grundlage für die zentrale Prüfung am Ende der 10. Klasse ist dabei der Inhalt der jeweiligen Lehrpläne. Für jedes Fach wurden verbindliche Inhaltsbereiche festgelegt. Hierdurch sollen die möglichen Themengebiete eingegrenzt werden. Dadurch soll unter anderem eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfung ermöglicht werden.

Die Aufgaben der zentralen Abschlussprüfung werden von erfahrenen Lehrkräften entwickelt. Dabei bestehen die Abschlussprüfungen aus zwei Teilen. Der erste Teil überprüft die Basiskompetenzen der Klasse 5 bis 10. Im zweiten Teil hingegen wird auf Themenbereiche der Klassen 9 und 10 Bezug genommen. Um die Vergleichbarkeit der Prüfungsergebnisse zu gewährleisten, werden die Aufgaben in Hessen einheitlich gestellt und nach einheitlichen Bewertungskriterien beurteilt.

Wie setzt sich der Kurs zusammen:

  • Lösen und Erklären von Beispielaufgaben
  • Informationsveranstaltungen
  • Probeklausuren